*
Bild_US-Klein_top
blockHeaderEditIcon
Baby
Text_US_Top
blockHeaderEditIcon

Das Wunschkind-Projekt

Unerfüllter Kinderwunsch Psyche


Unerfüllter Kinderwunsch und Psyche – helfen Sie sich selbst aus der Falle


lachendes BabyUnerfüllter Kinderwunsch und Psyche: Diese zwei Aspekte hängen sehr häufig zusammen und können Paare regelrecht blockieren. Dabei geht es nicht diffus darum, dass sich Paare „zu sehr unter Druck“ setzen. Vielmehr geht es beim Zusammenhang „unerfüllter Kinderwunsch – Psyche“ um ganz konkrete Ängste, die vor allem Frauen nach längerer Kinderlosigkeit enorm zu schaffen machen. Häufig fahren quälende Fragen im Kopf Karussell. Fragen wie: „Was wenn es gar nicht klappt, mit dem Kinderwunsch, und wir immer allein bleiben?“ „ Wird mein Mann mich verlassen, wenn ich ihm keine Kinder schenken kann?“ „Bin ich ohne Kind überhaupt eine vollwertige Frau?“

 

Wenn dann von Freunden der gut gemeinte Rat kommt: „Jetzt entspannt euch mal, dann klappt es schon“, fühlen sich ungewollt kinderlose Paare erst recht nicht in ihren Sorgen ernst genommen und die Sorgenspirale „Unerfüllter Kinderwunsch –Psyche“ dreht sich noch schneller.


Wie sich unerfüllter Kinderwunsch und Psyche beeinflussen


Baby mit Stift im MundDie Heilpraktikerin Maria Schmitz hat einen der umfassendsten Ratgeber geschrieben, in dem das Thema unerfüllter Kinderwunsch Psyche einen wichtigen Bereich einnimmt. In dem E-Book „Das Wunschkind-Projekt – natürlich schwanger werden mit Homöopathie, Naturheilkunde & Co.“ schreibt sie aufschlussreich und mutmachend darüber, welche Rolle die mentale Verfassung in der Kinderwunschzeit spielt. Vor allem aber geht es darum, wie sich Paare selbst helfen können, um aus dem Zusammenhang „unerfüllter Kinderwunsch – Psyche“ auszubrechen.

 

So berichtet Maria Schmitz aus ihrer Arbeit mit ungewollt kinderlosen Frauen, dass diese häufig eine ganze Bandbreite an Ängsten mit sich herumtragen. Das reicht von einer großen Angst vor der nächsten Monatsblutung bis hin zu der Befürchtung, als kinderlose Frau gesellschaftlich abgestraft zu werden, weil man für besonders karrieresüchtig gehalten wird. Maria Schmitz weiß aus eigener Erfahrung um den Zusammenhang „unerfüllter Kinderwunsch – Psyche“. Sie hat selbst erlebt, wie heilsam es sein kann, Blockaden zu lösen. Sie weiß aber auch, dass der Kinderwunsch nach längerer Wartezeit beherrschendes Thema werden kann, und dass auch Phasen der Trauer und Enttäuschung durchlebt und überwunden werden müssen.


Unerfüllter Kinderwunsch und Psyche – so lösen Sie Blockaden

Unerfüllter Kinderwunsch und Psyche beeinflussen sich immer gegenseitig. Im E-Book „Das Wunschkind-Projekt“ gibt es deshalb eine ausführliche Erläuterung zum Thema unerfüllter Kinderwunsch Psyche sowie Leitfäden für Paare, wie sie wieder in ihr Gleichgewicht finden können. Dazu listet Maria Schmitz alle gängigen naturheilkundlichen und homöopathischen Behandlungsmethoden auf, beschreibt sie und gibt Hilfestellung bei der Auswahl der passenden Methode. Das Buch ist derzeit eines der ausführlichsten auf dem Markt und basiert auf jahrelanger Erfahrung und intensiver Recherche. Es gibt keinen vergleichbaren Ratgeber zum Thema unerfüllter Kinderwunsch und Psyche.


Bottom1
blockHeaderEditIcon
Bottom2
blockHeaderEditIcon

Leserstimmen

Lesen Sie hier, was Leser und Leserinnen zu den kostenlosen Einführungs-Infos und dem E-Book sagen.
Hier klicken →

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail